Allgemein

Kunststofffenster – das Nonplusultra am Bau?

Posted On November 11, 2015 at 11:39 am by / Kommentare deaktiviert für Kunststofffenster – das Nonplusultra am Bau?

kunststofffenster

Wenn man die Neubausiedlungen in seiner Umgebung mal näher betrachtet hat, wird feststellen, dass die meisten Neubauten mit Kunststoff Fenster ausgestattet sind. Allerdings was ist mit Metall-Fenster oder Alu-Fenstern? Weshalb werden solche nicht auch häufig eingebaut? Wieso wird bei der Auswahl der Fenster von Seiten der Bauherren nicht ebenso auf Holz oder Alu als Material zurückgegriffen? Wieso setzen sich Kunststofffenster gegen andere Fenster stets mehr durch? Weswegen wird dies wohl so sein?

Die Kostenfrage

Andere Fenster sind kostenintensiver als vergleichbare Kunststofffenster, das lässt sich nicht leugnen. Preislich gesehen sind Fenster aus PVC cirka um ein Drittel günstiger als vergleichbare Fenster aus Holz. Vergleicht man bspw. Kunststofffenster mit Metallfenster ist der Unterschied noch gravierender.

Aber wie sieht es mit der Haltbarkeit aus? Vergleicht man Holz- und Metall-Fenster mit Fenster aus Kunststoff, sind diese ebenso beständig? Souverän kann man diese Fragestellung mit ja beantworten. Stahlbewehrungen sind mit in die Fensterprofile eingebaut, welche unter anderem über Jahre hinweg ein Verziehen unmöglich machen.

In diesen Armierungen werden ferner die Beschläge verankert, so dass auch diese stabil befestigt sind und nicht mit der Zeit lose werden können. Die für Fenster aus Kunststoff verwendeten Kunststoffe sind zwischenzeitlich so optimiert, dass eine Verwitterung für lange Zeit ausgeschlossen ist.

Ein Streichen respektive ein vorheriges Schleifen der Fensterrahmen ist bei den Kunststofffenstern überflüssig. Sie müssen einzig von Zeit zu Zeit mittels eines feuchten Tuches abgewischt werden. Neben der Arbeitszeit und Geld wird hier selbst Farbe und Lack gespart, dadurch kann man selbst von einem Umweltvorteil von Kunststofffenstern gegenüber den alljährlich zu streichenden Holzfenstern sprechen.

Wie sieht es mit der Pflege und Wartung aus? Welche Energie- und Umweltbilanz können Kunststoff Fenster vorweisen?

kunststoff-fensterMetall- und Alu-Fenster können ebenso leicht gereinigt werden wie Kunststofffenster. Doch bei den Wärmedämmeigenschaften schneiden sie essentiell schlechter ab als PVC Fenster. Alu und Metall leiten Wärme bekanntlich perfekt.

Nicht nur bei der Oberflächenreinigung schneiden PVC Fenster gut ab, sondern auch bei der Wartung können diese Fenster punkten. Holz-Fenster arbeiten bei Feuchtigkeit oder Trockenheit. Dadurch wird ein Nachjustieren der Beschläge bei Fenster aus Kunststoff eher selten.

Kunststofffenster können sich betreffend die Ökobilanz auf alle Fälle mit anderen Fenstern messen.

  • Der Kunststoff von Kunststofffenstern ist recycelbar.
  • Die erreichten Dämmwerte sind gleichwertig oder besser als die vergleichbarer Fenster aus Holz.
  • Die Ersparnisse bei Farben, Lacken und Energie bei der Bestandserhaltung sind deutliche Vorteile in der Ökobilanz.

Kunststofffenster sind nicht nur formschön

Die Optik der Kunststofffenster war in vergangener Zeit einer der Hauptkritikpunkte. Vielmals kommt jene Kritik von Menschen, welche in einer Zeit stehen geblieben sind, als es einzig Weiß oder Grau als Alternative gab des Weiteren sonst bei der Farbgestaltung nichts anderes kannte. Inzwischen sind alle Farben, die man von der RAL-Farbpalette kennt, realisierbar. Metalldekore oder Holzdekore, die sich im Übrigen fast nicht von originalen Holzfenstern unterscheiden lassen, bereichern unterdessen die Farbgebung der PVC Fenster.
Als Folge gibt es kaum noch objektive Gründe, sei es im Alt- oder Neubau, die gegen den Einsatz von hochwertigen Kunststoff Fenstern sprechen.